j

Lorem ipsum dolor amet, consect adipiscing elit, diam nonummy.

Follow Us

Search

was

was

Aktiv gegen Hass

DIGITOL ist ein europäisches Projekt, das durch das Programm Erasmus+ der Europäischen Kommission finanziert wird. Das Projekt basiert auf Schulungen, die von jungen Menschen durchgeführt werden um ältere Menschen für Diskriminierung und Falschnachrichten (Fake News) im Netz zu sensibilisieren.

DIGITOL wird das generationsübergreifende Lernen, den sozialen Zusammenhalt und die aktive Teilhabe an der Gesellschaft fördern und so zur Förderung der gemeinsamen europäischen Werte wie Solidarität und Vielfalt beitragen.
In Zeiten intensiver digitaler Kommunikation, in der, durch einfache Verbreitung gefälschter Nachrichten, Populismus und Diskriminierung geschürt werden, wird sich DIGITOL am Aufbau einer sozialen Alternative für unsere digitalen Welten beteiligen.

Im Zeitraum von zwei Jahren werden im Rahmen des Projektes eine Vielzahl von Aktivitäten durchgeführt:

1

Analysieren & Bewerten

*  Umfragen zur Gewinnung von Erkenntnissen über digitale Kompetenzen und gesellschaftliches Engagement von Senioren in Bulgarien, Deutschland, Griechenland und Italien.
**  Interviews mit Experten, die qualitative Einblicke geben in die aktuellen Initiativen zur Bekämpfung gefälschter Nachrichten, zur Entwicklung digitaler Kompetenzen und kritischen Denkens und zur Unterstützung älterer Menschen in der Nutzung und dem Umgang mit Online Medien.
***  Fokusgruppen mit lokalen Interessenvertretern und Senioren, in welchen die Ergebnisse der Datenerhebung diskutiert werden.

2

Gestalten & Befähigen

*  Entwicklung der DIGITOL Digital Academy, einer inhaltsorientierten und multifunktionalen Plattform, die den Benutzern den Zugang zu Daten, Schulungsmaterialien und interaktiven Lernformaten ermöglicht.

 

**  Einbeziehung von 10 jungen Menschen (im Alter von 18-30 Jahren) in Bulgarien, Deutschland, Griechenland und Italien, die an dem 30-stündigen Train-the-Trainer-Programm teilnehmen werden, das sich auf die Bekämpfung von gefälschten Nachrichten und gesellschaftlicher Polarisierung konzentriert.

 

***  Einbeziehung von 25 Senioren (über 55 Jahre alt), die am 60-stündigen Trainingsprogramm von DIGITOL teilnehmen werden. Dieses wird von jungen Menschen und externen Experten geleitet und zielt darauf ab, den Teilnehmern theoretische und praktische Kenntnisse an die Hand zu geben, um die Relevanz der europäischen Werte im Hinblick auf die Entwicklungen der heutigen Gesellschaft greifbar zu machen.

3

Engagieren & Involvieren

*  Lebendige Bibliotheken: in Anlehnung an den Verleih von Büchern, stellen sich Menschen für ein Gespräch zur Verfügung. Diese Menschen haben Vorurteile, soziale Ausgrenzung oder Stigmatisierung erfahren und werden als „lebendige Bücher“ Episoden aus ihrem Leben erzählen. Die teilnehmenden „Leser“ hören zu und haben die Möglichkeit, durch Fragen mehr über die andere Person zu erfahren. Dadurch können sie ihre eigenen Vorurteile hinterfragen.

 

**  DIGITOL-Festivals: Hierbei werden traditionelle (Kunst-/Museumsausstellungen, Workshops in Schulen usw.) und innovative Aktionen (Straßenaufführungen, virale Kommunikationskampagnen über soziale Medien, Crowdfunding-Kampagnen usw.) miteinander kombiniert. Teil davon werden auch öffentliche Workshops zu kontroversen Themen sein, die gemeinsam mit Schulen und anderen Bildungsträgern durchgeführt werden.